Hauptinhalte

Hessentag 2016: Sonderausstellung „Der Natur auf der Spur“ wird aufgebaut

Die Vorbereitungen für den Hessentag, der in diesem Jahr vom 20. bis zum 29. Mai nach Herborn lockt, laufen auf Hochtouren: Direkt nach Ostern wurde mit dem Aufbau der Sonderschau des Umweltministeriums „Der Natur auf der Spur“ an der Auwiese begonnen. Am 20. Mai um 11 Uhr wird Umweltministerin Priska Hinz gemeinsam mit dem Herborner Bürgermeister Hans Benner die Sonderschau eröffnen, die die Vielfalt der Natur und die Besonderheiten der Region erlebbar macht.

Weiterlesen

Ministerin Hinz pflanzt heimische Bäume und die Balkonpflanze des Jahres

„Der Erhalt der Artenvielfalt bildet die Grundlage für einen stabilen Wald. Denn er ist Lebensraum für Pflanzen, Pilze und Tiere und leistet einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Heimische Bäume spielen dabei eine besonders große Rolle. Mit dem Hessentag-Wald setzen wir daher auch ein Zeichen für Naturschutz und Nachhaltigkeit“, sagte Umweltministerin Priska Hinz heute in Herborn, wo sie heimische Bäume für den Hessentags-Wald pflanzte.

Weiterlesen

Umweltlotterie: 5000 Euro für Storchennester in der Wetterau

Das erste Gewinnerprojekt der Umweltlotterie GENAU steht fest: Ein Projekt zur Errichtung von Nistplattformen für den Weißstorch in der Wetterau bekommt 5000 Euro: „Mit dem ersten Gewinnerprojekt wird sichtbar, dass durch die Lotterie schon kurz nach dem erfolgreichen Start etwas Gutes für den Umwelt- und Naturschutz getan wird“, sagte Umweltministerin Priska Hinz.

Weiterlesen

Fotonachweis eines Wolfs in Nordhessen

„Es zeigt sich, dass es die richtige Entscheidung war, ein hessisches Wolfsmanagement zu installieren. Nach der Vorstellung des hessischen Wolfsmanagements im vergangenen August wurde jetzt erstmalig ein lebender Wolf durch eine Aufnahme einer Fotofalle gesichtet“, erklärte Hessens Umweltministerin Priska Hinz. Anfang März diesen Jahres ist ein mutmaßlicher Wolf in Nordhessen von einer Fotofalle aufgenommen worden. Ein Wissenschaftler entdeckte das Foto bei der Kontrolle der Fotofalle am Dienstag, 19. April. Die Kamera hatte das Tier am 3. März 2016 nahe dem Ortsteil Wellerode der Gemeinde Söhrewald im Landkreis Kassel erfasst.

Weiterlesen

Naturtourismus im Nationalpark: positiv für die Regionalentwicklung

Die deutschen Nationalparke zwischen dem Schleswig-Holsteinischen Wattenmeer und Berchtesgaden stellen wichtige Destinationen auf dem deutschen Naturtourismusmarkt dar. Die 15 Nationalparke, die vor 2015 in Deutschland ausgewiesen wurden, zählen durchschnittlich rund 53 Millionen Besuchstage pro Jahr. In der Summe bewirken diese Besuchstage in den deutschen Nationalparken einen Bruttoumsatz von 2,78 Milliarden Euro. Von dem hieraus entstehenden Einkommen (Einkommensäquivalent) können mehr als 85.000 Menschen im Umfeld der Nationalparke leben. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie der Universität Würzburg, die jetzt veröffentlicht wurde.

 

Weiterlesen

Biologische Vielfalt in Kies- und Sandgruben

Umweltministerium schließt Vereinbarung mit dem Industrieverband Steine und Erden e.V. Neustadt/Weinstraße. Ministerin Hinz: „Ehemalige Abbaustätten können wertvollen Lebensraum für schützenswerte Arten darstellen.“

Weiterlesen

Blumenband durch Hanau: Integrationsprojekt von Berufsschülern gemeinsam mit Flüchtlingen

Das sei eine tolle Idee, sie seien gerne dabei. Ahmad Shdid, der vor neun Monaten nach Deutschland geflohene Syrer, und sein Vater Mohammad loben die Begrüßungsworte von Stadtrat Andreas Kowol und Franziska Grimm, Lehrerin an den Kaufmännischen Schulen. Diese beiden haben zuvor im städtischen Umweltzentrum offiziell ein außergewöhnliches Projekt gestartet: Ein Blumenband von der Schule bis zur Flüchtlingssiedlung in Wolfgang soll quer durch Hanau entstehen. Als Ausdruck des Verbundenseins und Aufeinanderzugehens.

Weiterlesen

Schulwandern - Draußen erleben. Vielfalt entdecken. Menschen bewegen

Wandern, draußen unterwegs sein, sich orientieren mit Karte und Kompass, Natur erforschen und biologische Vielfalt entdecken, einen Schatz suchen mit dem GPS-Gerät, Grenzen überwinden, Toben und auch mal dreckig sein dürfen: Das macht nicht nur Spaß, sondern es sind auch tolle Lernchancen! Mit der Initiative „Schulwandern - Natur erleben. Zukunft bewegen." ermutigt der Deutsche Wanderverband Lehrer/-innen und Multiplikatoren/-innen kind- und jugendgerechte Schulwanderungen zu initiieren.

 

Weiterlesen

Waldkonzert hat begonnen

Wer dieser Tage morgens in den Wald geht, wird von einem atemberaubenden Konzert begrüßt: Überall trommelt, pfeift, quakt und trillert es. Was ist da los? Unsere naturnah gepflegten Wälder bieten einen einzigartigen Lebensraum: Hier sorgen im Frühjahr unzählige Arten für Nachwuchs. Doch zunächst müssen sich die Tiere einen Partner suchen und Kinderstuben bauen. Vor allem die Vögel lassen ihren Frühlingsgefühlen hierbei freien Lauf – eine faszinierende Natur-Symphonie erklingt.

Weiterlesen

Weltwassertag 2016: Wasser ist unser wichtigstes Lebensmittel

Umweltministerin Priska Hinz: „Wasser zu nutzen und zu schützen ist die Aufgabe einer nachhaltigen und zukunftssicheren Wasserwirtschaft.“

„Wasser ist unverzichtbar für uns: Es ist unser wichtigstes Lebensmittel, wir brauchen es zur Bewässerung unserer Felder, als Transportweg, in unserer Freizeit und für die industrielle Produktion. Gleichzeitig stellen Meere, Flüsse und Bäche den Lebensraum vieler Wassertiere da, die auch zu unserem Nahrungsangebot beitragen. Besonders in den Städten wird Wasser in Zukunft zudem eine noch wichtigere Rolle in der Anpassung an den fortschreitenden Klimawandel spielen“, erläuterte Umweltministerin Priska Hinz zum heutigen Weltwassertag, der in diesem Jahr den Zusammenhang von Wasser und Arbeitsplätzen in den Fokus stellt.

Weiterlesen