Hauptinhalte

Bayern

Jugendfilmwettbewerb „Genug für alle – für immer“

Beim Wettbewerb des BUND Naturschutz Naturerlebniszentrums Allgäu (NEZ) konnte Jugendliche bis 25 Jahre einen eigenen Film erstellen, der maximal 5 Minuten lang sein sollte. Die Filme sollte witzig-kreative Ideen für eine bessere Welt liefern, die Gleichgültigkeit besiegen, aufrütteln oder schockieren. Ausschlaggebend war dabei weniger die technische Umsetzung, sondern vor allem die Idee. Beurteilt wurden die Filme dann von einer hochkarätigen Jury, u.a. mit Valentin Thurn, der sich mit Filmen wie „Taste the Waste“ und „10 Milliarden – wie werden wir alle satt“ im Nachhaltigkeitsbereich engagiert.

Den Gewinnern lockte nicht nur tolle Preise, sondern auch Präsentationsmöglichkeiten für ihre Filme - die Besten auch im Kino.

Der Wettbewerb wurde vom NEZ in Zusammenarbeit mit Partnern aus Umweltbildung und Film in Schwaben und Bayern veranstaltet. Das Bayerischen Umweltministerium und zahlreichen Sponsoren förderten diesen Wettbewerb.

Am 9. November 2018 fand vor über 160 Zuschauern im Union-Filmtheater Immenstadt die feierliche Preisverleihung statt: Präsentiert wurden die elf besten kreativen, kritischen, aufrüttelnden, bewegenden und oft hochprofessionellen Filme der Jungfilmer. Sie lieferten konkrete Ideen für eine zukunftsfähige Welt, von nachhaltiger Ernährung und Müllvermeidung über einen achtsamen Lebensstil, Integration von Ausländern bis hin zu umweltverträglicher Mobilität. Quelle: Bund Naturschutz Naturerlebniszentrum Allgäu (NEZ)

Die Siegerfilme und weitere Informationen zum Jugendfilmwettbewerb finden sich im Internet unter www.genug-fuer-alle.camera.