Hauptinhalte

Details des Beitrags

Name

Spinat-Quiche

Beschreibung

Gestern gab es bei uns Spinat-Quiche. Den Teig für die Quiche habe ich mit Dinkel-Vollkornmehl gemacht, denn Dinkel ist eine der Leibspeisen des Feldhamsters.


ZUTATEN

Für den Teig:
• 250 g Dinkel-Vollkornmehl
• 0.5 Tl Salz
• 130 g Butterstücke (kalt)
• 1 Ei (Kl. M)
• 3 El Milch (ggf. etwas mehr)
• Mehl zum Bearbeiten
• Butter für die Form

Für die Füllung:
• 250 g Ziegenfrischkäse
• 250 ml Sahne
• 2 Eier
• Salz nach Geschmack
• Muskatnuss
• Pfeffer
• Abrieb einer Bio Zitrone
• 500g Spinat frisch oder TK
• 1kleine Zwiebel fein geschnitten
• 1 Knoblauchzehe
• 150g Pinienkerne


ZUBEREITUNG

Teig:
• Mehl und Salz in einer Schüssel mischen. Die Butter in kleine Stücke schneiden, dazugeben und mit den Fingerspitzen unter das Mehl reiben. Ei und Milch zugeben (Milch je nach Konsistenz des Teiges) und zügig zu einem glatten Teig verkneten. Zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und mindestens 1 Stunde kaltstellen.
• Quiche-Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Kreis (32 cm Ø) ausrollen. Eine gefettete Tarteform (28 cm Ø) mit dem Teig auslegen, dabei den Rand gut andrücken. 30 Minuten kaltstellen.
• Boden mit der Gabel einstechen

Füllung:
Zwiebel und Knoblauch fein schneiden, mit dem Knoblauch in der Pfanne anschwitzen. Spinat dazugeben und andünsten bei geringerer Hitze bis der Spinat aufgetaut ist oder zusammenfällt. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
Frischkäse mit den Eiern und der Sahne verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken, etwas Schale eine geriebenen bio Zitrone dazugeben. Vorsicht nicht zu viel!

Fertigstellung:
Spinatmasse auf dem Quichboden verteilen, darüber die Käseeimasse das Ganze mit Pinienkernen bestreuen und bei 170 Grad (Umluft) für 45 Minuten in den Ofen bis die Quiche goldbraun ist und die Sahne gestockt ist.

Bilder/Videos

Spinat-Quiche

Aktion

Was würde Hermann backen?