Hauptinhalte

Ressourcen schonen - Keine Lebensmittel in den Müll!

In Deutschland werden jährlich 11 Millionen Tonnen Lebensmittel in den Müll geworfen. Mehr als ein Drittel der weggeworfenen Lebensmittel sind Obst und Gemüse. Mindestens 55 Kilogramm Lebensmittel landen pro Kopf und pro Jahr in deutschen Haushalten im Müll.

Lebensmittelabfälle sind Ressourcenverschwendung pur!

Denn alle Lebensmittel müssen produziert, gedüngt, bewässert, geerntet, transportiert, verarbeitet und gekühlt werden. Nach den Privathaushalten wird am meisten in der Außer-Haus-Verpflegung weggeworfen, beispielsweise in Restaurants und Kantinen. Hier kann die Belegschaft mit einfachen Mitteln die Verschwendung deutlich reduzieren. Das beweist das Modellvorhaben "Essen in Hessen".

 

Bundesweit bis 2030
50 % weniger Lebensmittelabfälle

Auch die Bundesregierung verfolgt die Ziele der UN-Agenda 2030. Bis zum Jahr 2030 möchte die Bundesregierung das Ziel erreichen, die weltweite Nahrungsmittelverschwendung pro Kopf auf Einzelhandels- und Verbraucherebene zu halbieren und die entlang der Produktions- und Lieferkette entstehenden Nahrungsmittelverluste einschließlich Nachernteverlusten zu verringern.
Dafür ist es wichtig, dass wir - also jeder einzelne - alle Anstrengungen vereinen und künftig Lebensmittel mehr wertschätzen und nicht wegwerfen.
Quelle: Nationale Strategie zur Reduzierung der Lebensmittelverschwendung

So hat das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) die Kampagne "Zu gut für die Tonne" entwickelt, um sich gegen das Wegwerfen von Lebensmittel einzusetzen. Der Edeka-Kaufmann Raphael Dirnberger beispielsweise verschenkt abgelaufene Lebensmittel, leicht lädiertes Obst oder verbeulte Konservendosen an seine Kunden. Statt alles wegzuwerfen kommen Nahrungsmittel, die nicht mehr verkauft werden können, in den sogenannten „Fair-Teiler“ des Markts im bayerischen Wenzenbach.

 

Auf der Webseite der Kampagne "Zu gut für die Tonne" finden sie Antworten auf die Fragen, weshalb wir Lebensmittel wegwerfen, was wir dagegen tun können und vieles mehr.

Testen Sie Ihr Wissen über die Verschwendung von Lebensmittel: Zu gut für die Tonne - der Wissenstest für Anfänger und Fortgeschrittene!

 

Käse - zu gut für die Tonne
(c) BMEL 2019

Teste Dein Wissen über Lebensmittel

 

Zusammenarbeit von Bund und Länder

Damit die Entsorgung von Lebensmitteln bis zum Jahr 2030 halbiert werden kann, arbeitet die Bundesregierung unter der Federführung des BMEL gemeinsam mit den Bundesländern und mit anderen Bundesressorts an zielführenden Lösungen.

Informieren Sie sich über die Strategien, die Sie in Produktion, Handel, Gastronomie und in den privaten Haushalten zur Reduzierung der Verschwendung selber in die Hand nehmen können.

Über die Internetplattform Lebensmittel wertschätzen erfahren Sie auch, was europäische Nachbarländer unternommen haben.