Hauptinhalte

Projektdetails

Von Naschhecken und Duftbeeten - naturnahe Bepflanzung eines Schulhofes mit seltenen einheimischen Pflanzen

Projektträger

Förderverein der Wingertsberschule, Lorsch

Beschreibung

Im neu gestalteten Bewegungsbereich der Wingertsbergschule in Lorsch (Grundschule) wurden fünf Pflanzbereiche naturnah und standortgetreu mit einheimischen Wildpflanzen bepflanzt. Bei der Auswahl der Pflanzen wurde darauf geachtet, - dass eine hohe Artenvielfalt erreicht wird - Blumenzwiebeln und Spätblüher die Blühzeiten verlängern und damit die Nahrungsgrundlagen für bedrohte Insekten verbessern - dass der vor Ort vorhandene Sandboden als Pflanzsubstart verwendet wird ( kein Erdtransport) - dass die Folgekosten für die Pflege gering sind: Verwendung von schmalen Gehölzen erübrigen den Gehölzschnitt, standortgerechte Pflanzen brauchen nur wenig gegossen werden. Zwischeneinsaaten und Bodendecker verhindern unerwünschte Beikräuter -dass sinnliche Erfahrungsmöglichkeiten für die Kinder geschaffen wurden: Naschhecke aus Wildobst, Duftbeete mit Chillout Area, etc - dass Anschauungsobjekte für den Unterricht ( Entdecke die Vielfalt, Biodiversität auf Sandböden) bereitgestellt wurden - dass unter den Ansaaten auf Sandboden z.T. seltene und geschützte Pflanzenarten eingebracht wurden (u.a. Sandsilberscharte, Sandstrohblume ) Planung: -Jeannette Kebernik, NATURNAHE FREIRUMPLANUNG -Markus Strüver, Natur- und Abenteuerschule Odenwald

Laufzeit/Status

laufend

Landkreis/Stadt

Kreis Bergstraße

Finanzierung/beanspruchte Förderung

1500 €

Kontaktdaten

Markus Strüver, Tel: 06166/9324462

Webseite

www.natur-und-abenteuer.de; http://www.foerderverein-wingertsbergschule.de/?page_id=28