Hauptinhalte

Projektdetails

Erhaltung und Entwicklung Kalkmagerrasen mit wertvollem Orchideen-/Pflanzenbestand bei Niederhone

Projektträger

Landrat Werra-Meissner-Kreis

Beschreibung

Standort mit dreizähnigem Knabenkraut, Mannsknabenkraut, Fliegenragwurz und sehr wahrscheinlich ‎Bienenragwurz. Flächenmeldung seitens BVNH in Vorjahren, seit 1995 durchgehend beweidet mit ‎Schafen. Fläche beginnt von den Rändern zuzuwachsen (Eschen- und Zwetschgenaustriebe). Auch ‎haben sich größere Schlehennester auf der Fläche etabliert. Freisstellen der wertvollen Bereiche mit dem Ziel der Wiederherstellung eines wertvollen Kalkmagerrasen durch Offenhaltung der Grünlandbereiche. Neben den aufgeführten Orchideen kommen weitere seltene und typische LRT 6212 Kalkmagerrasenarten vor. Die ‎Beweidung wurde parallel zu den durchgeführten Maßnahmen intensiviert, was sich schon sehr positiv ‎auf den Artenbestand auswirkt. Das Artenspektrum eines solchen Kalkmagerrasens beherbergt ohne ‎weiteres ca 50 bis 60 verschiedene Arten, die teilweise auf der Roten Liste zu finden sind. Die Bewei‎dung mit Schafen ist in absehbarer Zeit gesichert.‎ Betroffene Fläche : insgesamt ca 2,5 ha.

Laufzeit/Status

ab 2017

Landkreis/Stadt

Werra-Meißner-Kreis

Finanzierung/beanspruchte Förderung

Land Hessen im Rahmen der Biodiversitätsstrategie

Kontaktdaten

Landrat Werra-Meissner, Fachbereich 8

Webseite

www.werra-meissner-kreis.de