Biodiversität in Hessen

Für uns und nachfolgende Generationen

Downloads

Hessen setzt auf Biodiversität

Jede und jeder kann in seinem persönlichen Wirkungskreis viel erreichen, wenn Wissen und Engagement andere überzeugen. Nur eine aktive Veränderung durch uns Menschen kann der Natur nützlich sein und dem negativen Trend in Sachen Biodiversität erfolgreich entgegentreten.

Und, dass etwas verändert werden muss, dürfte inzwischen klar sein.

Wissen & Anregeungen

Hier finden Sie Informationen, Anregungen und Argumentationshilfen aus Hessen. Bitte beachten Sie auch die ergänzenden Hinweise auf Downloads in den jeweiligen Rubriken unserer Webseite. Teilweise beziehen Sie sich die Links auf Veröffentlichungen in anderen Bundesländern. Doch: Der Artenschwund und der Verlust von Vielfalt ist ein grenzenloses Thema.

Sorgen Sie in Ihrem Umfeld für einen positiven Gegentrend!

Hessische Biodiversitätsstrategie
Aktualisierte Broschüre der 2016 weiterentwickelten Hessischen Biodiversitätsstrategie

Weiter zur Broschüre

Weiter zur Broschüre (Kurzfassung)

Weiter zum Faltblatt

Prioritätensetzung und Kriterien im Rahmen der Hessischen Biodiversitätsstrategie (HBS)

Die tabellarisch dargestellten Arten und Lebensräume der Hessenliste, für deren Erhaltung das Land und die jeweils genannten Kreise eine besondere Verantwortung haben, können insgesamt und kreisspezifisch eingesehen werden. Die Übersicht entspricht Anhang A-C des Leitfadens zur Umsetzung der Ziele I und II der Hessischen Biodiversitätsstrategie (HBS).

Die Übersicht der insbesondere zur Verbesserung der Biodiversität zur Verfügung stehenden finanziellen Förderungen wird regelmäßig aktualisiert. Bitte nutzen Sie den Download in der Rubrik Aktuelles / Fördermöglichkeiten

Das Ablaufschema verdeutlich, was bei der Finanzierung von Maßnahmen für Arten und Lebensräume der Hessen-Liste im Rahmen der Hessischen Biodiversitätsstrategie (HBS) zu beachten ist.

Weiter zum Ablaufschema

Vorträge aus den Jahren 2014 bis 2019
Vom Auftakt der Hessischen Biodiversitätsstrategie über Landesdeligiertenversammlung, Regional- und Kreiskonferenzen bis hin zu einzelnen fachlichen Themen.

Weiter zu den Vortragsthemen

 

Nachfolgend finden Sie mehr Informationen zu Bienen und Bestäubern, Blühflächen und artereichen Feldrainen, zu Streuobst- und Waldprojekten und vieles mehr:

Kampagne "Bienenfreundliches Hessen"
Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (HMUKLV)

Weiter zum Faltblatt "Hessen blüht"

Weiter zum Blühkalender

Weiter zur Webseite

Beschilderung von Blühflächen
Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (HMUKLV)
Druckvorlage für kommunale Maßnahmen (mit Microsoft Publisher oder Layout-Programm individualisierbar)

Weiter zur Druckvorlage (ZIP)

Wegraine erhalten, Biologische Vielfalt gestalten
Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (HMUKLV)

Weiter zum Faltblatt

Biodiversität im Wald
Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (HMUKLV)

Weiter zum Faltblatt

Waldbesitzer, Landwirte und Unternehmer als Partner der Biodiversität

Der Verlust der Artenvielfalt hat bereits dramatische Formen angenommen und schreitet auch in Hessen voran. Es ist wichtig, den Wert der Natur und ihrer Leistungen anzuerkennen und auch bei unternehmerischen Entscheidungen zu berücksichtigen.

Biotop-Vernetzung

Biologische Vielfalt lebt ganz entscheidend von Biotopen und Hot Spots. Kommunen können hier für deren Vernetzung insbesondere durch umsichtiges Flächenmanagement, bürgernahe Kommunikation sowie durch finanzielle Absicherung und planerische Kompetenzen wirksam tätig werden.

Sielmann-Stiftung "In 10 Schritten zum Biotop"

Weiter zum Download

Blühflächen für Wildbienen und andere Bestäuber

Die bestäubenden Insekten gehören zu den wichtigsten Naturwundern unserer Erde. Ein Leben ohne die fleißigen Honig- und Wildbienen, Hummekln, Schmetterlinge und Schwebfliegen ist kaum vorstellbar. Über 80 Prozent der Kultur- und Wildpflanzen benötigen Fremdbestäubung. Die Erhaltung der bestäubenden Insekten ist deshalb für die menschliche und tierische Ernährung von größter Bedeutung.