Biodiversität in Hessen

Für uns und nachfolgende Generationen

Januar 2022 – Beweidung von Feuchtwiesen

Martina und Matthias Brauner sind seit über 20 Jahren in der Landwirtschaft tätig und schaffen und erhalten durch extensive Beweidung besondere Lebensräume für viele seltene Pflanzen- und Tierarten.

In ihrem Biobetrieb mit Mutterkuhhaltung und Direktvermarktung lassen sie ihre Rinder auf Grünlandflächen weiden und pflegen so Naturschutzgebiete in der Wetterau, zum Beispiel das Bingenheimer Ried.

Der Blick durch die Bäume zeigt die Rinder zusammen mit Martina und Matthias Brauner auf der Weide.

– Martina und Matthias Brauner –

Ihre Rinder beweiden Feuchtwiesen im Bingenheimer Ried.

Naturschutz durch die Beweidung von Feuchtwiesen:

Der Artenreichtum von wassergeprägten Lebensräumen sucht seinesgleichen! Weiden in Wassernähe oder in feuchten Mulden gewinnen durch die extensive Beweidung von Rindern an natürlichem Wert. Denn das Abgrasen und die Trittspuren der Rinder öffnen den Rasen und schaffen Raum. Das ermöglicht es konkurrenzschwachen Arten diese Bodenstellen zu besiedeln und sich in leichterer Vegetation anzusiedeln.

Alle Monatsblätter des aktuellen Kalenders im Überblick

Januar 2022:
Beweidung von Feuchtwiesen / Martina und Matthias Brauner

Februar 2022:
Beweidung von Weinbergen / Lothar Kempenich

März 2022:
Pflege von Bergmähwiesen / Alexander Leitsch

April 2022:
Beweidung von Magerrasen / Thomas Etzel

Mai 2022:
Erhalt seltener Ackerwildkräuter / Jörg Kaiser

Juni 2022:
Forschung für Bienen / Dr. Reinhold Siede und Luca Berger

Juli 2022:
Anlegen von Blühstreifen / Jörg und Werner Müller

August 2022:
Stehenlassen von Feldhamsterstreifen / Uli Alexander Bader

September 2022:
Nistplätze für Rauchschwalben / Karsten Schmal

Oktober 2022:
Bewirtschaftung von Streuobstwiesen / Kevin und Matthias Rehn

November 2022:
Zucht der Weißen Deutschen Edelziege / Prof. Dr. Diedrich Steffens

Dezember 2022:
Waldbewirtschaftung mit Rückepferd / Michaela Müller