Biodiversität in Hessen

Für uns und nachfolgende Generationen

Kalender des Hessischen Umweltministeriums 2022

  • Startseite
  • Kalender des Hessischen Umweltministeriums
Priska Hinz
Ministerin für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Liebe Naturbegeisterte,

wussten Sie, dass die blütenreichen Magerrasen mit Orchideen, Klappertopf und Salbei sowie ihren vielen Schmetterlingsarten wie Lilagold-Feuerfalter und Thymian-Ameisenbläuling nur auf nährstoffarmen, trockenen und flachgründigen Böden wachsen und eine Beweidung mit Schafen brauchen, die diese Flächen offen und sonnig hält? Oder hätten Sie geahnt, dass Rückepferde die Forstwirtschaft an unzugänglichen Stellen oder an Orten unterstützen, an denen bedrohte Arten wie Feuersalamander und Wildkatze vorkommen, die nicht von Maschinen gestört werden sollen?

Mit diesem Kalender nehmen wir Sie mit an besondere Orte in Hessen, auf die Streuobstwiese, den Magerrasen, in den Feldhamsterstreifen, einen naturnahen Wald oder auf einen ehemaligen Weinberg. Wertvolle Orte, die so nur existieren, weil hessische Bäuerinnen und Bauern sie bewahren und ihre natürliche Schönheit erhalten. Wir stellen im Kalender Menschen vor, die uns zeigen, wie Landwirtschaft und Naturschutz an einem Strang ziehen. Wir sind überzeugt: Eine gute Zusammenarbeit von landwirtschaftlichen Betrieben, Verbänden und Artenschutzexpertinnen und -experten ist Garant für ein artenreiches Hessen mit unverwechselbaren Lebensräumen.

Darum haben wir uns auch gemeinsam mit den Verbänden aus Landwirtschaft und Naturschutz in einer Kooperationsvereinbarung ehrgeizige Ziele gesetzt. Wir wollen zeigen, dass ein gutes Leben für Bäuerinnen und Bauern und Respekt für den Berufsstand einhergehen können mit mehr Raum für Feldhamster, Biber, Arnika und Co. Das Land unterstützt das mit Mitteln in Höhe von 15 Mio. Euro, Forschung und Beratungsangeboten.

Ich danke allen Landwirtinnen und Landwirten, Naturschützerinnen und Naturschützern von Herzen für Ihren Einsatz und wünsche Ihnen ein gutes und gesundes Jahr sowie viele spannende Besuche in Hessens Natur.

Ihre
Priska Hinz

KALENDER 2022: Landwirtschaft und Naturschutz

Gemeinsam mehr erreichen

Der Blick durch die Bäume zeigt die Rinder zusammen mit Martina und Matthias Brauner auf der Weide.
Martina und Matthias Brauner
Professor und Studentin untersuchen das Bienenvolk in Mitten der Hirsesaat.
Dr. Reinhold Siede und Luca Berger
Die Kinder der Familie Müller spielen auf der Wiese des Blühstreifens und den Feldern.
Jörg und Werner Müller
Kevin und Matthias Rehn sammeln Äpfel.
Kevin und Matthias Rehn
bild
Prof. Dr. Diedrich Steffens

Alle Monatsblätter des Kalenders 2022

Januar 2022:
Beweidung von Feuchtwiesen / Martina und Matthias Brauner

Februar 2022:
Beweidung von Weinbergen / Lothar Kempenich

März 2022:
Pflege von Bergmähwiesen / Alexander Leitsch

April 2022:
Beweidung von Magerrasen / Thomas Etzel

Mai 2022:
Erhalt seltener Ackerwildkräuter / Jörg Kaiser

Juni 2022:
Forschung für Bienen / Dr. Reinhold Siede und Luca Berger

Juli 2022:
Anlegen von Blühstreifen / Jörg und Werner Müller

August 2022:
Stehenlassen von Feldhamsterstreifen / Uli Alexander Bader

September 2022:
Nistplätze für Rauchschwalben / Karsten Schmal

Oktober 2022:
Bewirtschaftung von Streuobstwiesen / Kevin und Matthias Rehn

November 2022:
Zucht der Weißen Deutschen Edelziege / Prof. Dr. Diedrich Steffens

Dezember 2022:
Waldbewirtschaftung mit Rückepferd / Michaela Müller

Der Kalender für das Jahr 2021 stand im Zeichen von ehrenamtlichen Naturschützerinnen. Entstanden sind authentische und bildstarke Einblicke in die wertvolle Arbeit dieser Frauen, für die wir alle unendlich dankbar sein müssen.

Zum Kalender Archiv